15.04.2019

Wir wollen hoch hinaus!

Ausbildung im THW Spandau

Alle THW Ortsverbände verfügen über mindestens einen Satz des sogenannten Einsatzgerüstsystems (EGS). Im Ortsverband Berlin Spandau sind drei Sätze vorrätig.

Damit können neben Stegen, Rettungsplattformen, Wand- und Deckenabstützungen auch Türme gebaut werden.

Am 06. April 2019 trafen sich Helfer_innen des Zugtrupps und der drei Bergungsgruppen zum gemeinsamen Ausbildungsdienst, Thema: das Retten aus Höhen und Tiefen.

Um diese besondere Form der Personenrettung üben zu können, errichteten die Helfer_innen aus dem EGS einen acht Meter hohen Übungsturm. Mit jeder Etage veränderte sich die Perspektive für das Aufbauteam. Trotz neuer Aussichten galt es vor allem bei den zahlreichen Handgriffen und Systemteilen die Übersicht zu wahren.

Die eigentliche Personenrettung wurde im Anschluss in mehreren Schritten ausgebildet und geübt. Zunächst seilten sich die Helfer_innen selber ab, bzw. „retteten“ sich gegenseitig. Dabei sollte in erster Linie der Umgang mit dem Auf- und Abseilgerät des THW geübt werden. Dieses kann im Ernstfall genutzt werden, um Einsatzkräfte sicher zu Verletzten abzulassen. Genau so wird es aber auch genutzt, um Personen aus Schächten oder Gruben zu retten oder sie aus Gebäuden und von Brücken abzuseilen.

Die Rettung von Personen über Behelfskonstruktionen bildete den Abschluss des Dienstes. Hier lag der Schwerpunkt bei der sogenannten schiefen Ebene. Bei dieser Methode werden Verletzte liegend über die vierteilige Steckleiter gerettet. Die Personen werden in den Schleifkorb, eine Art verstärkte Krankentrage, gelegt, um diesen im Anschluss über die Leiter hochzuziehen oder abzulassen. Für die Ausbildung dienten die Etagen des Übungsturmes als Ziel- bzw. Ausgangsebene für die Rettungstechnik.

Für viel Freude unter der Übenden sorgte zum Abschluss des Dienstes die Nachricht, dass der Übungsturm nicht abgebaut werden muss.

Schon einen Tag später, wurde er für die Ausbildung der Helferanwärter_innen unserer Grundausbildungsgruppe genutzt.

Im Rahmen der wöchentlichen Ausbildung der Einsatzkräfte soll das Thema - Retten aus Höhen und Tiefen - weiter vertieft werden. So wird der Turm noch bis zum 18. April auf unserem Gelände stehen und von Weitem zu sehen sein.

Text: S. Schreiber

Fotos: A. Tempel, J. Weid

Redaktion: J. Weid


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: