09.07.2019

Übung in Sachen Stegebau

Unsere Jugendgruppe war dabei

Am 06. Juli 2019 bauten Helfer_innen der Fachgruppen Ortung und Bergung in der Polizeiübungsstadt in Ruhleben einen mehr als 10 Meter langen Steg. Dabei wurden Sie durch den Zugtrupp, die Fachgruppe Räumen und die Jugendgruppe unseres Ortsverbandes unterstützt.

Bereits im Mai hatte in Vorbereitung auf die Ausbildung eine Erkundung des Übungsgeländes stattgefunden. Ein Trupp hatte unter anderem mit Vermessungstechnik, die von unserer Helfervereinigung beschafft worden war, mehrere Aufbauplätze vermessen. Die Auswertung des Erkundungsergebnisses ergab, dass nur ein Aufbauplatz geeignet war. So konnte am 6. Juli sofort nach der Ankunft in Ruhleben mit dem Aufbau begonnen werden.

An einem über sechs Meter breiten Graben, bauten die Helfer_innen zunächst das Anfangselement des Steges auf. Dieses wurde nach hinten um ein Element erweitert, das, beschwert mit zwei wassergefüllten Behältern, als Widerlager diente. Hier zeigte sich der neue Bagger unserer Räumgruppe sowohl beim Transport, als auch bei der Positionierung der Behälter als eine willkommene Hilfe.

Nach dem der Anfang geschafft war, konnte der Steg Stück für Stück über den Graben wachsen. Die Junghelfer bereiteten unter fachkundiger Anleitung mehrere Bauteile vor und brachten Sie zum Anfang des Stegs. Am Kopf des Steges wurden die vorbereiteten Teile dann durch die Bergungsgruppe zu Stegelementen verbunden. Sobald Laufböden und Geländer befestigt waren, wurde weiteres Material nach vorne gereicht und der Trupp an der Spitze machte sich daran, ein weiteres Element zu montieren.So konnte der Graben in annehmbarer Zeit überwunden werden.

Nach Rückkehr in den Ortsverband und einem etwas verspäteten Mittagessen, wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht. Im Anschluss folgte die Auswertung. Zu Beginn des Jahres war der Bau des Steges bereits auf unserem Hof geübt worden. Beim Bau über einen echten Graben konnten nun weitere Erfahrungen gesammelt und neue Erkenntnisse gewonnen werden. So war die Ausbildungsveranstaltung ein Gewinn für alle Beteiligten. Insbesondere die Junghelfer waren froh, dass sie "mit den Großen" arbeiten durften. Für Ausbilder und Ortsjugendbeauftragten steht fest, dass ähnliche Ausbildungen zukünftig wieder öfter durchgeführt werden. 

Quelle: THW Ortsverband Spandau


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: