04.02.2021

THW Spandau in Köpenick im Einsatz

Einsturzgefahr in der Pohlestrasse

Seit Sonntag ist das THW im Einsatz an der Pohlestrasse, eine Baugrube war voll Wasser gelaufen und angrenzende Häuser drohten einzustürzen.

Gesamt waren bis heute über 300 Einsatzkräfte aus Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und seit Donnerstag auch Sachsen im Einsatz.

Hand in Hand arbeitete das THW mit Feuerwehr, Polizei, Deutschem Roten Kreuz und Arbeiter Samariter Bund zusammen, nicht zu vergessen die Mitarbeiter des Bezirksamtes Treptow Köpenick.

Und immer gab es Schichtwechsel zwischen den Einheiten, um weiter zu machen, sich abzulösen. Das THW packte zügig bei einer Vielzahl von anstehenden Aufgaben zur Gefahrenabwehr an. Es ging um das Freipumpen der Baugrube, Fachberatung, Stabilisierungsarbeiten, Zugänge neben der Grube schaffen, Stützkonstruktionsbau, Abstützen, Bohren im Gestein, Lageerkundung per Drohne, Beobachten der Gebäudebewegungen und die Einsatzleitung.

Im Rahmen dieser Schichtwechsel war auch unser Ortsverband im Einsatz. Die Bergungsgruppe war gemeinsam mit dem Zugtrupp den ganzen Mittwoch an der Einsatzstelle.

Aktuell ist der Einsatz bis auf die Einsatzstellen Sicherung ausgesetzt.

Wir danken allen Helfern für diesen Einsatz und hoffen, dass bald wieder alle Bewohner in die Häuser können.

Text: J. Weid und THW Berlin

Fotos: A. Tempel

Hier noch ein Link zu einem Beitrag von RBB 24: www.ardmediathek.de/ard/video/rbb24/75-menschen-koennen-weiter-nicht-zurueck/rbb-fernsehen/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUvcmJiMjQvMjAyMS0wMi0wM1QyMTo0NTowMF9hMTdhNTNkYS0yN2Q0LTRlNTMtYWM2Mi02YjFmMTgzNmE1ZWEvQmF1Z3J1YmUtS29lcGVuaWNr/


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: