08.07.2018

Einsatz in Potsdam-Golm

Unterstützung der Feuerwehr Potsdam

Seit diesem Sonntag Morgen unterstützen auch über zwölf Spandauer Helfer die Löscharbeiten auf einem Feld nahe einem Waldgebiet bei Potsdam-Golm. Über 600 Heuballen waren in Brand geraten. Seit Tagen schon sind mehrere Potsdamer Wehren im Einsatz, und auch mehrere THW Ortsverbände stehen Tag und Nacht (!) unterstützend zur Seite.

Unsere Fachgruppe Räumen mit ihrem Radlader und eine Bergungsgruppe hatten den Auftrag, das Stroh der abgelöschten Strohballen s auf abgelegenen Flächen zu verstreuen, damit kein Schwelbrand entstehen kann. Durch die anhaltende Hitze herrscht in weiten Teilen Brandenburgs höchste Waldbrandgefahr.

Und der Radlader hatte sehr viel zu tun. Mittels eines Polypgreifers wurde ihm das stinkende Gut auf die Schaufel gelegt, anschließend wurden die Brandreste weitflächig ausgestreut. Da mussten dann auch die THW-Helfer ran, keine leichte Arbeit bei dieser Hitze.

Gegen Abend wurde der Einsatz beendet. Auf dem Rückweg zum Ortsverband wurde bei einem Verkehrsunfall mit drei PKW und sieben Verletzten die Erstversorgung durchgeführt.

Text & Fotos: Ulfried Walkling,


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: