24.05.2008

Einsatz in China

Am 24.05.2008 fliegt ein Helfer der FG TW in den Auslandseinsatz nach China. 

Ein schweres Erdbeben am 12. Mai im Südwesten Chinas fordert vermutlich mehr als 86.000 Tote, ca. 11,37 Mio. Personen sind obdachlos oder evakuiert und für 1,08 Mio. Menschen gibt es kein Trinkwasser. Das THW betreibt in der Region von Chengdu, in der Gemeinde Dujiangyan (ca. 50km NW' Chengdu) mehrere Trinkwasseraufbereitungsanlagen und versorgt neben einem DRK-Feldhospital noch 5 Dörfer mit Trinkwasser. Der Einsatz unseres Kameraden ist vorerst für 4 Wochen angesetzt.

Des weiteren stellt das THW Bergunsspezialisten und Fachkräfte für Baukunde, die die örtlichen Einsatzkräfte beraten. Es liegen noch immer zahlreiche Opfer unter den Trümmern.

Wir sind in Gedanken bei unseren Kameraden und wünschen Ihnen für Ihre schwierigen Aufgaben gutes Gelingen.

Text: Axel Isler (OB)




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: