06.08.2018

Ein intensives Wochenende beim THW Spandau

Mehrere Aufgaben galt es zu bewältigen

Bereits am Donnerstag begannen die Vorbereitungen für die Großübung auf dem Messegelände. Dort sollten THW und DRK (Deutsches Rotes Kreuz) gemeinsam die Schadenslage „viele Verletzte nach Tribüneneinsturz“ bewältigen. Wir Spandauer bauten am Freitag die entsprechende Lage auf und auch am Samstag wieder ab.

Daneben trafen sich am Samstag den 4.8. die Grundausbildungsgruppen aus Charlottenburg, Reinickendorf und Spandau mit Bergungshelfern aus unserem Ortsverband. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es gegen 9.30 dann auf das Polizeiübungsgelände in Ruhleben. Übungsinhalte waren an diesem Tag Retten aus Trümmern, Transport von Verletzten und der Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten. Bis zum späten Nachmittag wurde schweißtreibend gearbeitet, aber es zeigte sich wieder, es lohnt sich mehr Zeit in komplexe Übungsinhalte zu investieren. Müde aber zufrieden konnten Ausbilder und Helfer den Tag beenden.

Danke an die, die viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt haben und natürlich an alle Helfer, die wieder viel Freizeit für die Arbeit im THW geopfert haben.

Bilder und Text: S. Schreiber

Redaktion: J. Weid


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: