25.02.2019

Ein ganz normaler Dienstabend am 21.02.?

..... mitnichten!

Während die Unterführer noch in ihrer Routinesitzung zur Dienstvorbereitung sassen, klingelte das Telefon. Einsatzauftrag!!

Umgehend wurde die Einsatzbereitschaft des Zugtrupps und der beiden Bergungsgruppen 1 hergestellt und in Marschkolonne Richtung Einsatzgebiet verlegt. Auf der Anfahrt kamen weitere Hinweise über Funk: Auf dem Gelände des Klärwerks Berlin-Ruhleben wurde eine Person unter einem Schrottcontainer eingeklemmt.

Die Aufgaben vor Ort bestanden aus dem Ausleuchten der Einsatzstelle und der Rettung der „verletzten Person“. Diese wurden anstandslos abgehandelt, der Container wurde mittels Hydropresse angehoben und die Person geborgen.

Okay, es war "nur" eine Übung, und die eingeklemmte Person war unser Übungsdummy. Aber durch den realistischen Ablauf war auch das notwendige Adrenalin dabei.

Dieses Szenario wurde vom Zugführer vorbereitet, um die verschiedenen Zeiten (Einsatzbereitschaft herstellen, Abrücken, etc.) und die Vorgehensweisen im Einsatz zu beobachten und zu bewerten.

Alle Erkenntnisse wurden in der abschließenden Auswertung besprochen. T

ext und Fotos F. Ebbert

Redaktion J. Weid


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: