08.12.2017

65 Jahre Ortsverband Spandau

Jahresabschluss 2017

 Am Samstag (25. 11. 2017) trafen sich viele Helfer und Helferinnen des THW OV Spandau mit zahlreichen Gästen zu einem gemütlichen Beisammensein und ließen das Jahr 2017 noch einmal Revue passieren.

Neben den THW’lern mit Familienanhang kamen Gäste der Feuerwehren aus Dallgow-Döberitz und Spandau, Angehörige der Bundeswehr, Kameraden anderer THW Ortsverbände, der Landeshelfersprecher und ein Vertreter der Geschäftsstelle.

Axel moderierte die Veranstaltung und es begann mit dem Rückblick durch unseren Ortsbeauftragten Ludger.

Das Jahr 2017 war geprägt durch eine hohe Zahl von Einsatzstunden, besonders bedingt durch die Starkregen im Sommer, die Sturmtiefs Xavier und Herwart im Herbst und das Explosionsunglück in Staaken.

Im Ausbildungsbereich verzeichneten wir einige Standortverlagerte Ausbildungen der Fachgruppen Räumen und Trinkwasserversorgung, aber auch Fighting City wurde gerne besucht.

Ein weiterer Höhepunkt war sicher der Tag des Katastrophenschutzes Berlin, der erstmals in Spandau durchgeführt wurde.

Durchaus kritisch ist der sehr zähe Fortgang der Umbaumaßnahmen in unserem OV zu bewerten, dies führte zu erheblichen Belastungen der Helfer und störte außerdem massiv den Ausbildungsbetrieb und auch unser Sommerfest fiel dieser Maßnahme zum Opfer.

Axel gab nochmals einen Rückblick auf die 65 Jahre unseres Ortsverbandes.

In Summe aber ist das Jahr 2017 als sehr positiv zu bewerten.

Im Anschluss an den Jahresbericht konnten dann einige Helfer ausgezeichnet werden. Es gab neben einigen Urkunden, Helferzeichen in Gold für Peter, Steven und Svenja. Das Feuerwehrabzeichen in Silber für Wolfgang, und das THW Ehrenzeichen in Bronze für Marvin und Lutz.

Der Landeshelfersprecher gab einige Informationen aus übergeordneter Sicht.

Dann war es fast soweit………. denn unsere Zauberinnen in der Küche, Svenja und Jessi,– nebst vieler Helfer – hatten sich wieder voll in’s Zeug gelegt und ein wahrlich traumhaftes Buffet zusammengestellt. Es war ein Augenschmaus und dann – als endlich eröffnet – ein Festschmaus. Für jeden war etwas dabei, keiner blieb hungrig. Selbst für die leckeren Süßspeisen am Schluss war noch Platz. Peter hatte auch noch eine super Torte für unser 65-jähriges Bestehen organisiert.

Als alle dann leicht satt auf den Stühlen saßen gab es noch einen weiteren Höhepunkt.

Der oberste Zauberer der Zauberwehr verblüffte uns alle mit einer abwechslungsreichen und immer wieder überraschenden Show mit vielen feurigen Einlagen. Danke an Fuego Ignetio. (www.zauberwehr.de)

Danach hatten unsere Helfersprecher noch eine spannende Tombola mit sehr kreativen Preisen organisiert.

Nun konnte der Abend in Ruhe ausklingen.

Ein herzliches danke schön an alle, die sich in der Vorbereitung und Durchführung dieses gelungenen Abends engagiert haben und auch am Abend selbst noch aktiv waren. Einzelne herauszuheben ist sicher schwierig, denn viele haben beigetragen, aber ein besonderer Dank geht dann doch noch einmal an Svenja und Jessi die wirklich überfrauliches in der Küche geleistet haben.

Und, ganz zum Schluss, danke an unseren Ortsbeauftragten Ludger, er darf immer alle loben aber wer lobt ihn??? Also Ludger, danke dafür, dass Du mit uns das Jahr über ausgekommen bist, immer wieder Lücken geschlossen hast, vieles – nicht nur Donnerstag abends – erledigt hast, meist geduldig zugehört hast und schlussendlich auch für dieses Fest wieder selbst Hand angelegt hast. DANKE

Text und Bild J. Weid


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: