08.10.2009

50 Jahre beim THW!

Ehrung für unseren Kameraden Peter Seller

Am Donnerstag, dem 08. Oktober 2009, wurden vom Landesbeauftragten Manfred Metzger drei Kameraden für Ihre zum Teil über 50-jährige Dienstzeit beim THW geehrt. Die überaus festliche Veranstaltung fand in der Berliner Dienststelle des Länderverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt statt. Eingerahmt durch würdevolle Kammermusik und die gelungende Ansprache des Landesbauftragten standen natürlich die drei Geehrten, namentlich Prof. Dr. Lutz Lehmann (Ortsverband Berlin Charlottenburg- Wilmersdorf), Bernd Sommermeier (Ortsverband Berlin Lichtenberg) und "unser" Peter Seller aus Spandau im Mittelpunkt. Alle drei erhielten eine Ehrenurkunde sowie ein kleines persönliches Präsent. Anschließend gab es ein nettes Buffet.

Als Peter Seller vor exakt 50 Jahren am 08. Oktober 1959 zum THW kam, da sah die Welt noch ein klein wenig anders aus: Der Zweite Weltkrieg war seit knapp 14 Jahre beendet, die zweite deutsche Demokratie mit Bonn als Hauptstadt existierte gerade mal zehn Jahre. Konrad Adenauer regierte als Kanzler in Bonn den einen Teil Deutschlands, im anderen Teil erlosch gerade der Stalin- Kult. Kein Mensch war damals außerhalb der Erde unterwegs und selbst auf der Erde gab es immer noch unbekannte und unerforschte Gebiete. In unserer scheinbar schnelllebigen Zeit eine unvorstellbare Welt, so ganz ohne Internet und Pizzadienst.

Und nun wird Peter Seller für einen Zeitraum beim THW geehrt, der selbst die "Lebensdauer" des letzten deutschen Kaiserreiches übertrifft (1871- 1918, also nur 47 Jahre). Peter, so fragt sich der Verfasser dieser Zeilen (seit nur 19 Jahren beim THW), wie ist das zu schaffen? Neben dem Beruf, der Familie und dem "restlichen" Privatleben? Eigentlich eine eher rhetorische Frage, denn wenn ich an diesem Abend in die Gesichter der drei Geehrten sah, dann wurde die Frage mit einem glücklichen Lächeln beantwortet. So wie sie mir von allen Kameraden bis heute beantwortet wurde: Ich mache es einfach aus Freude und Verpflichtung, da ist nichts dabei. So wird es wohl sein, der ehrenamtliche und freiwillige Dienst beim THW ist also nicht einfach "nur" ein Zeitvertreib.

In diesem halben Jahrhundert hat Peter Seller durch seine berühmte stoische Beharrlichkeit und seinen Berliner Witz den Ortsverband Berlin Spandau durch die Übernahme vielfältiger (Führungs-)- Aufgaben vorangebracht und geprägt. Solche "Urgesteine" zeichnen einen vitalen Ortsverband aus und demonstriert auf ganz einfache Weise, wie das Zusammenleben unterschiedlicher Charaktere in verschiedenen Lebensaltern erfolgreich funktioniert: Mit Freude und Verpflichtung!

Peter, Du hast Großes geleistet, mach' bitte weiter so!

Text & Fotos: Ulfried Walkling ()




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: